Nachhaltige IT

Die Spezifikation vom gewünschten Produkt und Projektplan-Entwicklung sind wohl die wichtigsten und schwierigsten Aufgaben, die das ganze Entwicklungsprozess leiten. Diese haben einen großen Einfluss auf Erfolg und Schwierigkeiten in Produktentwicklung.

Projekt-Manager kennen sehr gut das Problem des magischen Dreiecks (Zeit-Kosten-Qualität): Wenn sich eines der drei wichtigsten Projekt-Komponente verändert, verändern sich auch die übrigen.

Um den Wünschen von Kunden entgegen zu kommen, versuchen die Anfänger in Geschäftsanalytik gleich, ein Maximum an angeforderte Funktionalität so umfassend wie möglich zu beschreiben. Die Entwickler wiederum versuchen, die erhaltenen Spezifikationen komplett umzusetzen, was zu den komplexen Lösungen führt und zusätzlicher Zeitaufwand und Produktverteuerung als Folge hat.

Für Auftraggeber/Kunden mit ausreichendem Budget entwickeln sich solche Projekte zur “Bauruine“ und verlangen trozt qualitativer Spezifikationen Überarbeitungen aufgrund der zeitlichen Veränderungen in den Arbeitsabläufen/prozessen. Die Auftraggeber/Kunden mit begrenztem Budget verlangen eine Neugestaltung von Feature list, was einen unausweichlichen Ressourcenverlust bei der Planung mit sich bringt.

Unser Unternehmen versucht das Konzept der nachhaltigen Entwicklung zu folgen, welches uns dazu auffordert, ausschließlich notwendige Ressourcen nachhaltig einzusetzen. Die Zeit unserer Kunden und unsere eigene Zeit ist für uns eine der wichtigsten Ressourcen, deshalb bemühen wir uns, unseren Entwicklungsprozess so zu gestalten, dass die Kosten minimiert werden.

Dank einer engeren Zusammenarbeit zwischen Kunden und nicht nur Geschäftsanalytiker, sondern auch Architekten sowie Produktentwickler, die eine optimale Lösung vorschlagen könnten, wird Zeit bei der Spezifikation und Planung gespart. Eine optimale Lösung beiflusst nicht selten die rechtzeitige Anpassung von Voraussetzungen selbst.

Während der Entwicklung werden auch dank der kurzen Iterationen mit unseren Kunden Ressourcen gespart. Auf diese Art werden im Falle eines Spezifikationsfehlers Verluste gering gehalten sowie zusätzliche Veränderungen ins Projekt vor dem Entwicklungsabschluss des gesamten Projekts leichter eingeführt.

 

Wir freuen uns darüber, wenn die Entwicklung eines neuen Produkts optimal ohne Mehrkosten verläuft!

Bei Bedarf erweitern wir auch gerne Ihr Produkt in der Zukunft!

Webshop ohne eigener Produktdatenbank

Infolge einer langen Analyse erarbeiteten wir bei einem der  Webshop-Entwicklungsprojekten eine Spezifikation mit einem Höchstanzahl an Funktionen. Die erstmalige Kalkulation für alle gewünschte Funktionen war erheblich höher, als die Vorstellung des Kunden. Wir mussten mehrmals die Spezifikation abspechen, bis es ungefähr eine Hälfte von funktion geblieben ist. Am Ende hatten wir einen passenden Webshop entwickelt. Die Bereitstellung konte man viel früher abschließen, wenn wir das Projekt optimaler plannen konnten. Diese Erfahrung hat uns an die Idee gebracht bei jedem Projekt einen Produkt mit minimalen Anforderungen zu definieren und  schnellstmöglich umzusetzen.